Aimee Semple

McPherson

1890 - 1944

* 9. Oktober 1890

27. September 1944

war eine kanadisch-amerikanische Evangelistin in den 1920er und 1930er Jahren. Sie gründete die Foursquare Church in Los Angeles. Sie war eine Pionierin im Einsatz von Massenmedien und errang dadurch große Prominenz. Sie vollzog öffentliche "Glaubensheilungen" vor großen Massenversammlungen. Zeitgenossen sprechen von bis zu 10.000 Menschen die geheilt worden seien. Am 26. September 1944 reiste McPherson nach Oakland Kalifornien, um dort Erweckungsveranstaltungen abzuhalten und ihre beliebten "Story of My Life"-Predigten vorzutragen. Als ihr Sohn am folgenden Morgen gegen 10:00 Uhr ihr Hotelzimmer betrat, fand er sie bewusstlos mit Tabletten und einer halbleeren Pillenflasche. Sie verstarb gegen 11:15 Uhr. Im Angelus Temple standen 45.000 Menschen Schlange, um ihr die letzte Ehre zu erweisen, als sie dort drei Tage lang aufgebahrt war. Man benötigte elf Lastwagen um die Blumen im Wert von 50.000 $ auf den Friedhof zu bringen.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90