Alan Ladd

1913 - 1964

 

* 3. September 1913 in Hot Springs, Arkansas

29. Januar 1964 in Palm Springs, Kalifornien

war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Alan Ladd versuchte lange Zeit vergeblich, im Filmgeschäft Fuß zu fassen. Ab 1932 war er zunächst hauptsächlich in Nebenrollen zu sehen. In Citizen Kane spielte er in einer unerwähnten Nebenrolle den Chefredakteur des Reporters Thompson. Seine Frau, die Agentin Sue Carol, besorgte ihm 1942 einen Vertrag bei Paramount, wo er dank der Rolle in dem Gangsterfilm "Die Narbenhand" an der Seite von Veronica Lake zum Star aufstieg. 1963 entstand mit "Die Unersättlichen" (The Carpetbaggers), der Verfilmung eines Romans von Harold Robbins, der letzte Film mit ihm. Noch vor der Premiere des Films wurde der Schauspieler tot in seinem Bett aufgefunden. Ihm zu Ehren gibt es einen Stern auf dem Walk of Fame in der 1601 Vine Street.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90