Richard Kiel  1939 - 2014

* 13. September 1939 in Detroit, Michigan

10. September 2014 in Fresno, Kalifornien

war ein US-amerikanischer Schauspieler. Bekannt wurde er durch seine Rolle als Beißer in den James-Bond-Filmen „Der Spion, der mich liebte“ und „Moonraker – Streng geheim“. Außergewöhnlich war seine Körpergröße von 2,17 Meter, die auf die Hormonstörung Akromegalie zurückzuführen war. So war er bereits im Alter von 18 Jahren über zwei Meter groß. Ursprünglich war Kiel Mathematiklehrer, bis ein Produzent auf ihn aufmerksam wurde und ihm eine Gastrolle in einer Episode der Serie Am Fuß der blauen Berge verschaffte. Von da an tauchte er immer wieder in Fernsehserien auf und wurde so bald ein bekanntes Gesicht im amerikanischen Fernsehen. Mitte der 1970er Jahre wurden die Produzenten der James-Bond-Reihe auf ihn aufmerksam. Sie gaben ihm die Rolle des „Beißers“. Seit einem Autounfall 1991 benutzte Kiel eine Gehhilfe oder für längere Strecken einen batteriebetriebenen Rollstuhl, da er Probleme mit dem Gleichgewicht hatte. Kiel starb am 10. September 2014 im Saint Agnes Medical Center Hospital in Fresno. Eine Woche zuvor war er dort eingeliefert worden, nachdem er sich ein Bein gebrochen hatte. Kiel war von 1960 bis 1973 mit Faye Daniels verheiratet. Die Ehe blieb kinderlos und endete durch Scheidung. Von 1974 bis zu seinem Tod war er in zweiter Ehe mit Diane Rogers verheiratet. Aus dieser Ehe gingen vier Kinder hervor.

Aufgrund seiner großen Körpergröße benötigte Richard 2 Grabstellen

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90