Brian Keith

1921 - 1997

* 14. November 1921 in Bayonne, New Jersey

24. Juni 1997 in Malibu, Los Angeles, Kalifornien

war ein US-amerikanischer Theater-, Film- und Fernseh-Schauspieler. Weltweit bekannt wurde er ab Anfang der 1960er Jahre in einer Reihe von Walt-Disney-Filmen – er gehörte bald zu den wichtigsten Stars des Studios, später vor allem in der Rolle des Onkel Bill in der Serie "Lieber Onkel Bill", 1966–1971 und als pensionierter Richter in der Serie "Hardcastle & McCormick". Brian Keith, der lange Zeit ein starker Raucher war, litt unter einem Lungenemphysem und hatte Lungenkrebs, worauf er sich einer Chemotherapie unterzog. Infolge seiner schweren Krankheit und von Depressionen, die durch den Suizid seiner 27-jährigen Tochter Daisy im April 1997 ausgelöst wurden, nahm sich Keith im Juni des gleichen Jahres das Leben, indem er sich mit einem Gewehr erschoss. Brian Keith wurde neben seiner Tochter auf dem Westwood Village Memorial Park Cemetery in Los Angeles, Kalifornien, beigesetzt.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90