Charles Criswell

1907 - 1982

 

* 18. August 1907 in Princeton, Indiana

4. Oktober 1982 in Burbank, Kalifornien

war ein US-amerikanischer Unterhaltungskünstler, Hellseher sowie Schauspieler in den Filmen von Ed Wood. Seine bekannteste – zutreffende – Voraussage machte er am 10. März 1963 im „Jack Paar TV special“, als er verkündete, US-Präsident John F. Kennedy würde sich 1964 nicht zur Wiederwahl stellen, da ihm im November 1963 „etwas zustoße“. Andere Voraussagen, wie das Ende der Welt am 18. August 1999 sowie sein eigener Flug zum Mond (zusammen mit seiner Freundin Mae West als US-Präsidentin), erfüllten sich nicht. Bekannt ist Criswell außerdem für Rollen in drei Trashfilmen seines Freundes Ed Wood: 1959 fungierte er in Woods Film "Plan 9" aus dem Weltall als Erzähler. "Plan 9 aus dem Weltall" gilt heute häufig als schlechtester Film aller Zeiten.  Criswell war auch im Privatleben eine schillernde Persönlichkeit, umgab sich gerne mit Gleichgesinnten und pflegte ein skurriles Image. Seine enge Freundin Mae West beschäftigte Criswell als ihren persönlichen Hellseher und verkaufte ihm ihre alten Luxusautos für 5 US-Dollar. Zu Criswells Gewohnheiten zählte es beispielsweise, gelegentlich in Särgen zu schlafen und von deren Bequemlichkeit zu schwärmen. Seine letzte Ruhestätte fand Criswell im Pierce Brothers Valhalla Memorial Park, North Hollywood − in einer Urne.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90