Clarence Nash

1904 - 1985

 

* 7. Dezember 1904 in Watonga, Oklahoma

20. Februar 1985 in Los Angeles

war ein US-amerikanischer Stimmkünstler, der durch seine Stimme für "Donald Duck" berühmt wurde. Er stieß 1932 zur Walt Disney Company, nachdem er vor Walt Disney persönlich einige seiner Tierstimmen vorgeführt hatte. Die Imitationen bewegten Disney dazu, Nash zur Stimme des neu geschaffenen "Donald Duck" zu machen. So sprach Nash diese Rolle neben weiteren bis ins Jahr 1983. In seiner Geburtsstadt ist eine Straße nach ihm benannt. Er selbst sagte einmal: „Ich wollte ein Arzt werden, aber stattdessen wurde ich der größte Quack der Welt!“ 1985 verstarb der Tierimitator an Leukämie.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90