David Carradine

1936 - 2009

* 8. Dezember 1936 in Los Angeles, Kalifornien

3. Juni 2009 in Bangkok, Thailand

war ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent. Carradines bekannteste Rolle war die des Kwai Chang Caine in der 1970er-Jahre-Fernsehserie "Kung Fu". Er spielte auch in verschiedenen Kino-Produktionen mit, so zum Beispiel die Hauptrolle in Ingmar Bergmans "Das Schlangenei", die Titelrolle in Quentin Tarantinos "Kill Bill 1" und "Kill Bill 2" und als Gegenspieler von Chuck Norris in "McQuade, der Wolf" (1983). Insgesamt hat Carradine in mehr als 100 Filmen mitgespielt. Am 4. Juni 2009 wurde David Carradine tot in einem Hotelzimmer in Bangkok aufgefunden. Wie in einem am 3. Juli 2009 von der Associated Press veröffentlichten Artikel beschrieben, gehen Experten bei seinem Tod von einem Unfall während eines autoerotischen Erstickungsspiels aus. Carradine wurde am 13. Juni 2009 auf dem Forest-Lawn-Friedhof in Hollywood beigesetzt.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90