Francis X. Bushman

1883 - 1966

 

* 10. Januar 1883 in Baltimore, Maryland

23. August 1966 in Pacific Palisades, Kalifornien

war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Er war der erste bedeutende männliche Filmstar, der dem Publikum unter seinem wirklichen Namen bekannt war. Bushman ist bis heute bekannt für seine Verkörperung Messalas als abgrundtief bösen Schurken in der ersten großen Verfilmung von "Ben Hur" (1925). Auf dem Gipfel seiner Karriere wurde Bushman auf Filmplakaten als „Schönster Mann der Welt“ angepriesen und als „König des Films“. Dieser Titel ist auch auf seinem Grabstein eingraviert. Bushman wurde fürstlich bezahlt, verlor jedoch beim großen Börsenkrach von 1929 sein gesamtes Vermögen. In Fernsehserien hatte er häufiger Gastauftritte wie in Peter Gunn, Perry Mason, Dr. Kildare und Batman, in der er seine letzte Rolle spielte: einen Sammler von Stummfilmen. Ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame erinnert an Francis X. Bushman.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90