Harvey Korman

1927 - 2008

 

* 15. Februar 1927 in Chicago, Illinois

29. Mai 2008 in Los Angeles

war ein US-amerikanischer Schauspieler und Komiker. Korman wurde Anfang der 1960er-Jahre im Fernsehen durch seine Mitwirkung in der "Danny Kaye Show" bekannt und war von 1967 bis 1977 Sketchpartner von Carol Burnett in ihrer Fernsehshow. Außerhalb der Vereinigten Staaten wurde Korman vor allem berühmt als Nebendarsteller in den Filmparodien Mel Brooks' und der Pink-Panther-Reihe. Kormans komisches Talent sicherte ihm neben der Arbeit mit Danny Kaye Gastauftritte in den Fernsehshows von Lucille Ball und Jack Benny sowie in der Sitcom "The Munsters". Harvey Korman wurde zwischen 1969 und 1976 siebenmal für den Emmy Award, den bedeutendsten amerikanischen Fernsehpreis, nominiert und hat ihn insgesamt viermal gewonnen. Korman hatte auch Gastauftritte in Serien wie "Love Boat", "Diagnose: Mord", "Ellen" oder "Emergency Room" (Die Notaufnahme). 1973 besetzte Mel Brooks Harvey Korman als den korrupten Politiker Hedley Lamarr (nicht zu verwechseln mit Hedy Lamarr) in seiner Westernparodie "Der wilde wilde Westen". Diese Rolle wurde Kormans größter Filmerfolg. Harvey Korman starb am 29. Mai 2008 im Alter von 81 Jahren an den Folgen eines vier Monate zuvor erlittenen Risses eines Bauchaortenaneurysmas.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90