HOLLYWOOD HIGH SCHOOL

1521 North Highland Avenue - Hollywood

Dutzende Filmstars haben die "High School" besucht, darunter: James Garner ("The Rockford Files"), Mickey Rooney ("Boys Town"), John Ritter ("Three's Company"), Scott Baio ("Charles in Charge"), Mike Farrell ("M*A*S*H"), Laurence Fishburne ("Event Horizon"), Jason Robards ("All The President's Men"), Keith & Robert Carradine, Richard Long ("Nanny & the Professor"), Joel McCrea ("Sullivan's Travels"), Johnny Crawford ("The Rifleman"), Alan Hale Jr. ("Gilligan's Island"), Lon Chaney Jr. ("The Wolf Man"), Judy Garland ("The Wizard of Oz"), Fay Wray ("King Kong"),

Carole Lombard (Miss Clark Gable), Barbara Hershey ("The Stunt Man"), Nanette Fabray ("One Day At A Time"), Meredith Baxter ("Family Ties"),

Charlene Tilton & Linda Evans ("Dynasty"), Sally Kellerman (the original "Hot Lips" in "M*A*S*H"), Gloria Grahame (the fast girl in "It's a Wonderful Life"), Alexis Smith ("Night & Day"), Ione Skye ("Say Anything"), Rita Wilson (Mrs. Tom Hanks), Jill St. John (Mrs. Robert Wagner), Tuesday Weld ("Looking for Mr. Goodbar"), Swoozie Kurtz ("Sisters"), Sharon Tate and Stefanie Powers ("Hart to Hart"), Marge Champion (Tänzer), John Huston ("The Maltese Falcon"), Brandy Norwood (Sänger), Dickie Jones child actor (voice of Disney's "Pinocchio"), Carol Burnett (Komiker), Ricky Nelson (Sänger)

 

Berichten zufolge versuchte David Bowie im Jahr 1972, hier Mädchen aufzureißen, hatte damit aber nicht viel Erfolg - wahrscheinlich, weil er (nach Aussage seines Freundes) damals ein Kleid trug.

 

Es gibt hier ein kleines Alumni-Museum. Es befindet sich in der Bibliothek und enthält Fotos von den Stars, die hier Unterricht nahmen, sowie Erinnerungsstücke aus der Schule wie Jacken, Auszeichnungen, Banner, Jahrbücher, Programme und dergleichen.


Als die Schule 1910 gebaut wurde war Hollywood noch ein ruhiger Ortsteil von Los Angeles. In den Folgejahren wurde es dann von Filmproduzenten überrannt. In den 20er Jahren wurde es schließlich die Schule der 1. Wahl für die Kinder von Filmstars. Doch als die Nachbarschaft im Laufe der Jahre immer schlechter wurde und sich die Grenzen des Schulbezirkes veränderten, hörten die meisten wohlhabenden Hollywood-Stars auf, ihre Kinder nach Hollywood High zu schicken. Stattdessen wählten sie Schulen wie die Beverly Hills High School und die Santa Monica High School. Heute bietet die Schule eine breite ethnische Mischung aus Schülern, die Dutzende verschiedener Sprachen sprechen.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90