Charles Manson  Crime Locations

Barker Ranch

1968 suchte Charles Manson und seine Familie ein neues Zuhause. Sie erfuhren, dass die Großmutter des Familienmitglieds Catherine Gillies, Arlene Barker, eine Ranch im Death Valley besaß. In Charlies Augen schienen die Barker Ranch und die benachbarte Myers Ranch die perfekten Orte zu sein. Im November 1968 überreichte Charles Manson Mrs. Barker eine Goldene Schallplatte der Beach Boys. Als Gegenleistung dafür, dass die Familie auf der Ranch bleiben durfte. In den Jahren 1968 und 1969 lebten verschiedene Familienmitglieder auf der Barker Ranch und der Myers Ranch.

Kurz nach den Morden an Tate-LaBianca floh die Familie Manson ins Death Valley. Im Oktober 1969 verhafteten örtliche Beamte die Familie wegen Brandstiftung eines Michigan Loader. Die Festnahme erfolgte in zwei getrennten Angriffen auf die Barker und Myers Ranches im Abstand von zwei Tagen.

1/1

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90