Marion Davies

1897 - 1961

 

* 3. Januar 1897 in Brooklyn, New York

22. September 1961 in Los Angeles, Kalifornien

war eine US-amerikanische Schauspielerin. Ihre Filme waren teilweise sehr erfolgreich an der Kinokasse. Davies, die passabel singen und tanzen konnte, allerdings auch etwas stotterte, schaffte dank der Unterstützung des Studios den Sprung zum Tonfilm. Der Versuch, ihre Karriere durch die Rolle einer Südstaatenspionin neben Gary Cooper in dem opulent produzierten Film "Operator 13" zu revitalisieren, hatte keinen Erfolg. In den späten 1930er-Jahren erlitt Hearst finanzielle Einbrüche und es war Davies, die ihn finanziell unterstützte, indem sie Schmuck für eine Million Dollar verkaufte und Hearst das Geld zur Verfügung stellte. Nach dem Tod von Hearst im Jahr 1951 heiratete Davies einen Geschäftsmann. Durch die nur schwach kaschierte Darstellung der Hearst-Davies-Affäre in dem Film "Citizen Kane" litt Davies' Ruf schon zu Lebzeiten und ihr Talent wurde massiv in Abrede gestellt.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90