Rudolph Valentino

1895 - 1926

 

* 6. Mai 1895 in Castellaneta, Italien

23. August 1926 in New York City, New York

war ein italienischer Schauspieler. Weltruhm erreichte er im Jahre 1921 mit dem Film "Der Scheich" und avancierte zu den beliebtesten Schauspielern der Stummfilmzeit. Seinen Ruf festigte Valentino mit Filmen wie "Der Adler2 und "Der Sohn des Scheichs", in denen er südländische Liebhaber darstellte. Am 15. August brach Valentino in seinem Hotelzimmer im Ambassador Hotel zusammen. Er wurde sofort ins Krankenhaus, die Stuyvesant Polyclinic, eingeliefert, wo mehrere Magengeschwüre nach einem Blinddarmdurchbruch diagnostiziert wurden. Genesungswünsche aus aller Welt erreichten den Star. Vor dem Krankenhaus versammelten sich mehr und mehr Fans. Eine Operation sowie massive Morphininfusionen verschlimmerten Valentinos angeschlagenen Gesundheitszustand. Seine letzten Tage verbrachte Valentino in einem komatösen Zustand, abgemagert und vor Schmerzen zuckend.  Sein früher Tod an den Folgen einer Lungenentzündung löste in den USA unter seinen zahlreichen weiblichen Fans regelrechte Massenhysterien aus.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90