Sheldon Leonard

1907 - 1997

 

* 22. Februar 1907 in New York City

10. Januar 1997 in Beverly Hills

war ein US-amerikanischer Film- und Fernseh-Produzent, Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. Als Schauspieler spezialisierte sich Leonard auf Nebenrollen, besonders auf Gangster oder Schwerverbrecher, und trat in Filmen wie "Ist das Leben nicht schön?" (1946), "Haben und nicht haben" (1944) und "Open Secret" (1948) auf. Sheldon Leonards Name inspirierte die Autoren der US-amerikanischen Sitcom "The Big Bang Theory" zu den Vornamen für die Figuren Sheldon Cooper und Leonard Hofstadter, weil sie Fans seiner Arbeit sind. Leonard starb mit 89 Jahren.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90