Steven Earl Parent

1951 - 1969

 

* 12. Februar 1951

8. August 1969 in Bel Air, Los Angeles

ist als Opfer eines Anschlages der Manson Family in Verbindung mit den Morden an der Schauspielerin Sharon Tate und ihren Freunden bekannt geworden. Er wurde mehrere Male wegen kleinerer Diebstähle und anderer Delikte verhaftet und verbrachte einige Zeit im Jugendvollzug. Steven Parent stand eigentlich in keiner direkten Verbindung zu dem prominenten Ehepaar Sharon Tate/Roman Polański oder deren Freunden. Er war ein Bekannter von William Garretson, dem Hauswart des Anwesens der Polanskis am Cielo Drive. Am Abend des Mordes, in der Nacht vom 8. zum 9. August 1969, machte Parent einen kurzen Besuch bei Garretson, als er von der „Manson Family“ überfallen und von Charles „Tex“ Watson, einem Mitglied der „Family“, mit vier Pistolenschüssen in seinem Wagen getötet wurde. Parent war das einzige Mordopfer der „Manson Family“, das nicht durch Messerstiche entstellt wurde. Die Eltern von Steven Earl Parent gingen jahrelang gerichtlich dagegen vor, wie der Mord an ihrem Sohn von den behördlichen Instanzen behandelt wurde, und kritisierten, dass die Medien bevorzugt die prominenten Opfer in ihrer Berichterstattung abhandelten und ihr Sohn vergessen würde.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90