Virginia Rappe

1895 - 1921

 

7. Juli 1895 in New York City

† 9. September 1921 in San Francisco, Kalifornien

war eine US-amerikanische Stummfilmschauspielerin. Sie wirkte in elf Stummfilmen mit, unter anderem in "His Wedding Night" von Roscoe Arbuckle. Sie starb an einer Peritonitis nach einer Party, auf der Arbuckle der Gastgeber war. Ihr Verlobter, der Regisseur Henry Lehrman, machte Arbuckle deswegen große Vorwürfe und für Rappes Tod verantwortlich. Die Untersuchungen ihrer Todesumstände zusammen mit dem sich darüber entfachenden Medienrummel gingen als der Arbuckle-Skandal in die Filmgeschichte ein und sorgten für das Ende der Karriere Arbuckles in der Filmbranche.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90