Walter Brennan

1894 - 1974

 

* 25. Juli 1894 in Swampscott, Massachusetts

21. September 1974 in Oxnard, Kalifornien

war ein US-amerikanischer Schauspieler und Sänger. Er gewann 1937, 1939 und 1941 den Oscar als bester Nebendarsteller. Dadurch ist er neben Jack Nicholson und Daniel Day-Lewis der einzige männliche Schauspieler, der dreimal mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Zu seinen weiteren bekannten Filmen gehört sein Auftritt als Sidekick von Humphrey Bogart in "Haben und Nichthaben", außerdem seine Rollen in den Howard-Hawks-Western "Panik am roten Fluß" und "Rio Bravo". In beiden Filmen war er jeweils als rauer, aber gutmütiger Freund von John Waynes Figur zu sehen. Weil Brennan sich einst bei einem Unfall den Kiefer gebrochen hatte und seitdem auch eines seiner Beine steif war, übernahm der Charakterdarsteller oftmals die Rolle des kauzigen Alten, der in den Filmen die „komische Komponente“ darstellte. Obwohl er ursprünglich eine Aversion gegen das Fernsehen hatte, begann Brennan in den ausgehenden 1950er Jahren eine Karriere als Fernsehdarsteller; seine bekannteste Rolle hatte er als Großvater in der Sitcom-Serie "The Real McCoys", die im Oktober 1957 begann und von der bis September 1963 insgesamt 224 Episoden gedreht worden sind. Insgesamt spielte Walter Brennan bis zu seinem Tod rund 200 Rollen. Walter Brennan verstarb 1974 im Alter von 80 Jahren an einem Lungenemphysem.

 © Martin Tschanett  I  Schoellergasse 10  I  A-6900 Bregenz  I  E-Mail: martin.tschanett@gmail.com  I  Telefon: +43 664 184 01 90